musicimg musicimg musicimg musicimg musicimg

Reason for Jack – Whiskeyhead [2020]

Hey Metalheads,

heute hab ich wieder eine Review für euch. Und zwar geht es um „Whiskyhead“ von Reason for Jack. Die vier Jungs aus Nümbrecht machen Heavy Metal ala Motörhead.

Gesehen haben wir sie letztes Jahr beim Rock am Reaktor und hätten da gleich am liebsten schon eine CD gekauft. Wir mussten uns etwas gedulden. Nun ist es soweit.

Klare Gitarrenriffs, eine rauchige Stimme und viel Rock’n’Roll gehören zum Stil der Truppe. Vocals und Instrumente sind auf ein andere abgestimmt und verleihen der Platte ihren eigenen Charme. Man erkennt sie einfach an der Stimme von André. „Metal City“ ist dafür ein gutes Beispiel für ihren gelungenen Mix. Hier kommt besonders das Gitarrensoli zum Ausdruck.

Man hört zwar keine harten Klänge, dennoch steckt viel Pepp in der Musik, die einen nicht still halten lässt. Sie selbst bezeichnen ihren Stil als Badass Rock‘n‘Roll.

Vor „Whiskeyhead“ haben sie als Coverband gestartet und rocken nun mit ihrem Debütalbum, welches ganze 13 Songs umfasst.

Hier hab ich jetzt noch die Playlist für euch:

  1. Welcome to the Church of Jack 1:06
  2. Church of Jack 3:17
  3. Tattooed Angel 3:40
  4. Mercenaries 3:24
  5. The Satisfier 4:15
  6. The Hunter 4:48
  7. Metal City 3:13
  8. Badass Rock‘n‘Roller 3:36
  9. Mengerinding Queen 3:01
  10. Backstage Bitch 3:21
  11. Break Your Chains 3:52
  12. Weekend Warriors 3:34
  13. Whiskeyhead 3:33

Damit ihr auch noch reinhören könnt, gibt es jetzt noch ein Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: