[Live] Rock am Reaktor (2019)

Hey Metalheads,

wir waren am 10.08.2019 in Nümbrecht beim Rock am Rektor und haben uns dort Knocking Dog, Reason for Jack (die sind spontan für Impuls eingesprungen) und The Helldozers angeschaut.

angeschaut.

ALL RIGHTS RESERVED (c) CHIAWEN&CO

Eine Stunde lang war die Autofahrt nach Nümbrecht. Auf dem Hinweg haben wir, wie auch im Jahr davor, den Reaktor gesucht und wieder nicht gefunden. Vor Ort haben wir dann erfahren, dass es gar keinen richtigen Reaktor dort gibt. Auf diesem Fleck wurden immer Dorffeiern im Mai abgehalten und das heruntergebrannte Feuer wurde dann liebevoll „Reaktor“ (wenn es hieß, dass wieder Holz nachzulegen sei) gennant. Schnell haben wir auch die Jungs von den Helldozers gesehen und ein paar Schnappschüsse gemacht und ihren Merchstand genauer unter die Lupe genommen. Denn es gab neue Shirts!!!

ALL RIGHTS RESERVED (c) CHIAWEN&CO

Den Abend haben Knocking Dog eröffnet. Die vier Brüder kommen selbst aus Nümbrecht und hatten so ein Heimspiel. Sie spielen Rock- und Punksongs. Zum einen covern sie und zum andere spielen sie auch immer mehr eigene Songs. Es war im Vergleich zum restlichen Abend eher ruhig, aber ein passender Einstieg. Zu dem gehören sie mit ihren 4 Auftritten auch schon quasi zum Inventar! Während einer kleiner Umbauzeit kamen Reason for Jack auf die Bühne. Impuls hatte den Auftritt aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Und auch von den Jungs kommen ein paar aus Nümbrecht. Sie haben dann spontan zugesagt.

ALL RIGHTS RESERVED (c) CHIAWEN&CO

Die vier Jungs machen einen tollen Sound der an Motörhead erinnert. Ihre Songs sind in der Dorfgemeinschaft, die zahlreich erschienen sind, sichtlich bekannt. Die Stimmung wird immer genialer, es wurde mitgegröhlt und gefeiert. Eigentlich wollten wir uns am Merchstand noch eine CD holen. Aber sie hachen noch keine. Also gab es nur ein T-Shirt und ein paar Kleinigkeiten. Mehr zu ihrem Auftritt gibt es dann in einem gesonderten Beitrag.

ALL RIGHTS RESERVED (c) CHIAWEN&CO

Es gab dann noch ein Spezialquest: Willi Wildling!!!

Na wer erkennt ihn??? … … … Richtig es ist Adrian Kühn von Kärbholz. Er hat die Umbauzeit für die Helldozers grandios „überbrückt“!

Als alles aufgebaut war, verteilte Tony wieder Ouzo am Rande der Bühne, aber sie hatten auch Vodka dabei. Ja dann ging es los.

ALL RIGHTS RESERVED (c) CHIAWEN&CO

Die Helldozers haben dann die Bühne gerockt. Trotz Technikprobleme haben sie ein tolles Programm auf die Bühne gebracht. Es kam sogar ein Feuerspuker auf die Bühne und hat die Menge begeistert.

Auch zu ihnen wird es noch mehr geben.

Nach dem genialen Abend ging es dann wieder nach Hause und es war wieder ein toller Abend. Denn nicht nur die Bands sorgten für einen unvergesslichen Abend. Sondern auch die ganze Atmosphäre vor Ort, die verschiedenen Menschen,egal ob alt oder jung, … alles zusammen ist unvergesslich.

Kommentar verfassen

Posted by: Chiawen on

Schlagwörter: , , , , , , ,