Act of Creation – Endstation (2011)

Hey Metalheads,

ja ich bin im „Act of Creation“ – Fieber. Nach dem ersten Album folgt nun Nummero 2, nämlich „Endstation“. Die Band hat zuvor ihre Texte auf Englisch gehabt. Auf diesem Album allerdings sind sie in Deutsch.

Ich war erst etwas skeptisch. Deutsche Texte gehen bei mir nicht immer. Das ist schon ewig so und ich tu mich da schwer mit. Aber Act of Creation kann mich mit seinem Stil voll und ganz überzeugen. Mir gefallen die deutschen Texte sogar um einiges besser als die englischen.

Nicht nur die Texte haben sich verändert. Sondern auch der Stil hat sich etwas weiter entwickelt. Gerade bei „Herbst des Lebens“ hört man dies gut raus. Da gibt es die harten Riffs, die Death-Vocals und eben auch melodische Parts mit Gesang. Dies ist übrigens auch mein Liebling von diesem Album.

Die Texte regen aber auch zum Nachdenken und sind ernst an wie in „Dunkle Schatten“ und „Diagnose Tod“. Die Kombi aus dem mitreisenden Sound und den Texten macht dieses Album zu einem meiner Lieblinge. Da Fliegen die Haare nur so durch die Gegend.

Auf das nächste Album bin ich auch schon gespannt. Können die Jungs und Mädels das noch toppen?

Dann dürft ihr euch auch hier die Playlist ansehen:

  1. Endstation 4:09
  2. Keine Heilung 3:20
  3. Gestern 4:27
  4. Mit meinen Augen 3:21
  5. Herbst des Lebens 4:50
  6. Langsam 0:42
  7. Dunkle Schatten 3:12
  8. Schwarzer Tag 4:03
  9. Wo bist du? 4:22
  10. Amok 3:55
  11. Diagnose Tod 4:57

Kommentar verfassen

Posted by: Chiawen on

Schlagwörter: , , , , , ,