All My Pride – Genesis [Explicit] (2018)

Hey Metalheads,

meine bessere Hälfte versorgt uns ja immer mit den neuesten Veranstaltungstipps und da ist mir All my Pride aufgefallen. Da dachte ich mir, dass ich da doch mal reinhören könnte.

Es gibt bis jetzt nur eine Platte von ihnen und die heißt „Genesis [Explicit]“. Mir als Metal-Küken fällt die Genre-Einteilung sowieso immer schwer.

All my Pride macht es mir da gar nicht leicht. Sie selbst ordnen sich als Alternative-Band ein. Sebastian Unrecht hat eine fantistische Stimme, die er gekonnt zum Einsatz bringt, es gibt harte Gitarrenriffs und andere Einflüsse aus dem Metal. Daraus machen sie ihren eigenen Mix mit tiefgründigen Texten.

Mich konnten sie damit voll und ganz überzeugen, auch wenn ich mir gerade am Anfang das ein oder andere Lied öfters anhören musste. „Regrets“ ist mein absoluter Favorit von der EP. Ich bin schon drauf gespannt, wie die Jungs live sind.

Hier noch schnell die Playlist für euch:

  1. Genesis 0:55
  2. Regrets [Explicit] 3:15
  3. Ashes [Explicit] 3:34
  4. Nephilim 3:52
  5. Prayer [Explicit] 3:07
  6. Glasgow Smile [Explicit]3:37

Kommentar verfassen

Posted by: Chiawen on

Schlagwörter: , , , , ,