Averblack – Torn between two hells (2016)

Hey Metalheads,

wir haben ja nicht nur Sober Truth und Coldspot auf der Release Party zu „Pyschosis“ gesehen, sondern auch Averblack. Da habe ich mir das Album „Torn Between Two Hells“ geholt.

„Torn Between Two Hells“ ist bis jetzt das erste und einzige Album der Band. Man kann sie in den Melodic Metal einordnen. Denn sowohl der Sänger und Bassist Till Priebe singt zuweilen melodisch. Aber man kann es auch an anderen Stellen gut heraus hören.

Allerdings muss man sich an die Kombination von Vocals und dem Instrumentalen auch gewöhnen. Sie haben da ihren ganz eigenen Stil. Gerade bei dem Lied „Lucid Dreams“ kommt dies für mich sehr zum Tragen.

Sie stecken noch am Anfang, dennoch hat mir das Album sehr gut gefallen. Ich bin gespannt wie die Jungs von Averblack sich entwickeln.

  • Hier noch die Playlist für euch:
  • 1. Lethal Ruins 5:51
  • 2. The Canvas 4:59
  • 3. Averblack 5:21
  • 4. Laws Of Stupidity 4:11
  • 5. Invisible Forever 6:22
  • 6. Breeze 5:17
  • 7. Unmotivated 7:17
  • 8. Lucid Dreams 5:00
  • 9. Torn Between Two Hells 6:31

Kommentar verfassen

Posted by: Chiawen on

Schlagwörter: , , , , ,